Home  |  Kontakt
Aktuelles
Freibad
Hallenbad
Sauna
Heilwasser
Öffnungszeiten
Eintrittspreise
Kursangebot
Lage
Kontakt
Links
Design by SITEFACT

Symbol Bäder

Aktuelles


Lassen Sie sich in unseren Themenwochen von eventbezogenen Aufgüssen, Peelingangeboten und kleinen Extras verwöhnen. Immer samstags gibt es dazu besondere Aufgusszeremonien und Extra-Schmankerl. 

10.04. - 15.04.2017        Natur Vital-Woche
Der Zutritt zum AQUAtherm-Badebereich ist für unsere Saunagäste frei.

Generalsanierung Hallenbad


Die Generalsanierung und ihre Kosten stehen  in der öffentlichen Diskussion. Leider ist es dabei auch zu Missverständnissen gekommen.
Wir möchten einige Aussagen klarstellen und haben die Fakten für Sie zusammengestellt.

Klarstellungen zur Generalsanierung AQUAtherm  (615 kB)
Für das Darstellen und Ausdrucken einer PDF-Datei benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie hier kostenlos herunterladen können.
22.12.2016 Die Generalsanierung des Hallenbades wird verschoben


Unschöne Konsequenz der ersten Ausschreibungsergebnisse – der Baubeginn für die Generalsanierung des AQUAtherms verschiebt sich um ein Jahr.

 
Das Projekt musste aufgrund seiner Größenordnung (5,225 Mio Euro Bauleistung) europaweit ausgeschrieben werden.
 
Da die Stadtwerke nicht über die nötige Erfahrung mit derart großen Bauprojekten im Bäderbereich verfügen, wurde sowohl mit der Ausschreibung als auch mit der Projektsteuerung ein erfahrenes Büro betraut.
 
Die Aufträge an Architekt und Technikplaner, die sich ebenfalls in einer europaweiten Ausschreibung durchgesetzt hatten, waren bereits im Mai 2015 vergeben worden.
 
Die Projektbeteiligten und der Bauherr treffen sich regelmäßig alle vier Wochen, um die einzelnen Planungsschritte abzusprechen. Bei Bedarf werden Spezialisten hinzuge-ogen, wie z.B. Brandschutzexperten, Schadstoff- und Bodengutachter oder Fachleute für Betonsanierungen. Dazwischen finden, ebenfalls regelmäßig, Treffen der Fachplaner beim Architekten statt.
 
Wir sind von der Planung absolut überzeugt und haben diese ja schon in verschiedenen Gremien und auch der Öffentlichkeit, zuletzt in der Bürgerversammlung vom 14.11.2016, vorgestellt.
 
Der Betrieb eines öffentlichen Bades führt bekanntlich zu einem erheblichen Defizit. Neben den normalen Betriebskosten (Personal, Energie, Unterhalt) werden künftig aber auch die Kapitalkosten eine wesentliche Rolle spielen, denn eine Generalsanierung bindet viel Kapital. Umso wichtiger ist es, die Planung auch zu vertretbaren Kosten umzusetzen.
 
Den Anfang machten die Ausschreibungen für die Gewerke Abbrucharbeiten, Fliesenarbeiten, Trockenbau, Metallbau Fassade, Baumeisterarbeiten.
 
Leider waren die Ausschreibungsergebnisse alles andere als erfreulich und auch so nicht erwartet worden. Hier dürfte insbesondere die boomende Baukonjunktur eine große Rolle gespielt haben. Die Angebote für das 1. Paket liegen insgesamt um 1,3 Mio. Euro über der Kostenberechnung.
 
Eine derartige Überschreitung ist nicht tragbar, vor allem wenn man bedenkt, dass die bisherigen Ausschreibungen nur ca. 40 % der Baukosten abdecken. Bei einem derart komplexen Bauvorhaben ist zwar selten eine finanzielle Punktlandung zu erreichen, aber die sich aktuell abzeichnenden Planüberschreitungen würden bereits zum jetzigen Zeitpunkt die Gesamtfinanzierung der Maßnahme gefährden.
 
Die Stadtwerke haben deshalb nach intensiver Diskussion mit den Planern, dem Projektsteuerer sowie nach einem Beratungsgespräch mit der Vergabenachprüfungsstelle (VOB) der Regierung von Niederbayern beschlossen, die bereits erfolgten Ausschreibungen aufzuheben. Der Aufsichtsrat hat diesem Vorgehen zugestimmt. 
 
Vieles wird nun auf den Prüfstand gestellt. Es werden einige Umplanungen erfolgen müssen, um entsprechende Kostenreduzierungen zu erreichen. Die Ausschreibungen müssen damit größtenteils überarbeitet werden.
 
Außerdem ist es jetzt notwendig, jeden Zeitdruck aus dem Projekt zu nehmen. Es wäre nicht zu verantworten, ohne größere Kostensicherheit einfach mit einigen Arbeiten zu beginnen. Die Stadtwerke würden sich dadurch in eine Zwangslage bringen, die sich negativ auf die künftigen Angebote auswirken könnte. .
 
Die Überlegung, den Beginn der Bauarbeiten auf Mitte des Jahres zu verschieben, wurde zwar diskutiert, würde aber dazu führen, dass neben der Hallenbadsaison 2017/2018 mit Sicherheit auch die ganze Saison 2018/2019 betroffen wäre. Zusätzlich würde die Freibadsaison 2017 noch stärker durch die Bauarbeiten beeinträchtigt.
 
Einzig sinnvoll ist deshalb eine Verschiebung der gesamten Maßnahme um ein Jahr, mit Start der Abbrucharbeiten im Februar 2018.
 
Wir hoffen auf Verständnis der Badegäste, die sich - wie wir auch - schon auf ihr neues Bad gefreut haben.
08.09.2016 Die Hallenbadsaison beginnt

08.09.2016 Bäder

Die Hallenbadsaison beginnt am 13. September 2016
Am Dienstag, den 13.09.2016 beginnt die letzte Hallenbadsaison im AQUAtherm vor der Generalsanierung. Für die milden Spätsommertage stehen aber weiter Liegen an der frischen Luft im Bereich der Warmaußenbecken zur Verfügung.  Diese sind allerdings am 12.09. und 13.09. wegen Revisions- und Reinigungsarbeiten gesperrt. Bleibt das warme Wetter, bleiben,  zumindest noch in der nächsten Woche,  das Schwimmer- wie auch das Springerbecken im Freibad in Betrieb.

Das Hallenbad ist dienstags bis sonntags von 8.00 bis 21.00 Uhr geöffnet.
 
Am Montag öffnet das Bad erst um 14.00 Uhr. Bis 17.00 Uhr haben nur Personen über 18 Jahre Zutritt, ab 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr normaler Badebetrieb. Ausnahme sind die Ferienzeiten. Dann öffnet das AQUAtherm bereits um 10.00 Uhr und das Seniorenschwimmen entfällt.
Von Oktober bis März gibt es wieder die Lange Bade- und Saunanacht. Dann ist freitags von 8.00 bis 23.30 Uhr geöffnet.
 
In der Hallenbadsaison können auch Kindergeburtstage im AQUAtherm gefeiert werden. Infos dazu an der Badkasse und auf den Internetseiten der Stadtwerke (www.stadtwerke-straubing.de).
 
Die beliebten AQUA-Fitnesskurse beginnen ebenfalls wieder mit der Hallenbadsaison. Die Angebote
AQUAFitness (mittwochs), AQUAFit-Plus (dienstags) und AQUAPower (donnerstags) sind auf unterschiedliche Zielgruppen ausgerichtet und bieten damit vielen Menschen die Möglichkeit zur sportlichen Bestätigung: z.B. Hobby- und Leistungssportler, Menschen mit Wirbelsäulenschäden oder Gelenkprobleme, Senioren, Übergewichtige, Osteoporosepatienten, Venenpatienten, Schwangere, Personen mit Celluliteproblemen, Rehapatienten nach Verletzungen.
 
Das AQUAFitnesstraining am Montag um 13.15 Uhr ist, wie bereits in den Vorjahren, ohne Anmelde- und Kurszwang. Hier gibt es keine Teilnehmerbeschränkung.
 
Für die Sauna plant das Team rund um Ltd. Schwimmmeister Seubert wieder Themenwochen. Die Saunagäste werden dann mit eventbezogenen Aufgüssen, Peelingangeboten und kleinen Extras verwöhnt. Immer samstags soll es dazu besondere Aufgusszeremonien und Extra-Schmankerl geben. Los geht’s in der zweiten Oktoberwoche mit dem Motto „Heurigen-Woche“. Die weiteren Termine werden zeitnah bekanntgegeben.
 
Im November gibt es auch in diesem Jahr eine Schnupperaktion „Familien-Sauna“: Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt, von 6- 16 Jahren gilt der Spezialpreis von 7,00 Euro. An zwei Samstagen findet jeweils von 15 bis 17 Uhr eine Saunaführung und Einführung durch einen Saunameister bzw. Saunameisterin für Neueinsteiger und Familien mit Kindern statt.
 
 
Die Hallenbad- und Saunapreise bleiben unverändert. Aufgrund der verkürzten Saison sind die Saisonkarten zum reduzierten Preis von 235 Euro für Erwachsene bzw. 160 Euro für Kinder, Jugendliche und Ermäßigte erhältlich. Für den Bad- oder Saunaeintritt kann man übrigens auch die beliebten Straubing-Schecks nutzen.
 
Am 31.03.2017 verabschiedet sich das Hallenbad mit einer kleine Feier für Groß und Klein in die Generalsanierung.
Seite drucken
Zurück
Impressum  |  Datenschutz  |  Intranet