Service  |  Unternehmen  |  Beratungszentrum  |  Kontakt

Sauna

In unserer Sauna finden Sie vielfältige Möglichkeiten zu Erholung von heiß bis kalt - während der Generalsanierung des Hallenbades sogar zum Sommerpreis.

  • Finnische Sauna mit belebenden Aroma- und Erlebnisaufgüssen (ca. 95°C)
  • Finnische Sauna mit belebenden Aufgüssen (ca. 85°C) und auf Wunsch mediativer Hintergrundmusik
  • Kräuter Sanarium
  • Wasserbereich mit Schwall- und Kübeldusche, Kneippschlauch, Eisbrunnen
  • Saunahof mit Thermalwasser-Außenbecken (35° C) und Tauchbecken (10° C)
  • Neuer großzügiger Ruheraum mit Loungebereich
  • Kaminzimmer
  • Neu: Gesprudeltes Trinkwasser und warmer Tee stehen unseren Saunagästen kostenlos zur Verfügung
  • Während der Generalsanierung des Hallenbades nur in der Freibadsaison:  Freier Zutritt zum AQUAtherm-Badebereich! Unser Thermalwasser stammt aus der staatlich anerkannten Heilquelle Sorviodurum.

Öffnungszeiten

Ab 01.10.2018 geht unsere Sauna wieder zu folgenden Öffnungszeiten in Betrieb:

 

  • Wochentag
  • Uhrzeit
  •  
  • Montag
  • 14.00 - 22.00 Uhr
  • Herren1
  • Dienstag
  • 14.00 - 22.00 Uhr
  • Damen1
  • Mittwoch
  • 14.00 - 22.00 Uhr
  • Allgemein
  • Donnerstag
  • 14.00 - 22.00 Uhr
  • Damen1
  • Freitag
  • 14.00 - 22.00 Uhr
  • Allgemein
  • Samstag
  • 14.00 - 22.00 Uhr
  • Allgemein
  • Sonn- und Feiertag
  • 14.00 - 21.00 Uhr
  • Allgemein

1 An Feiertagen allgemeiner Saunabetrieb.
Die Saunakabinen werden 30 Min. vor Betriebsschluss ausgeschaltet.
Zugang Sauna über das Bistro im AQUAtherm.

 

Eintrittspreise

  • Sauna 
  • Preis
  • Tageskarte
  • 10,50 €
  • Feierabendtarif - Eintritt 3 Stunden vor Betriebsende
  • 8,00 €

 

Tipps zum gesunden Saunieren

  • Saunieren Sie in aller Ruhe - 2 Stunden sollten Sie mindestens einplanen.
  • Während des Saunabadens sollten Sie weder Alkohol noch Kaffee oder Nikotin konsumieren. Ein voller Bauch ist ebenso hinderlich wie ein knurrender Magen.
  • Vor dem ersten Saunagang gründlich duschen und abschminken. Die Haut dann gut abfrottieren, denn trockene Haut schwitzt leichter.
  • Bei niedrigem Blutdruck: Kreislauf mit einem warmen Fußbad einstimmen.
  • Den Saunagang sitzend oder liegend auf der unteren oder mittleren Bank beginnen, die letzten 2 bis 3 Minuten aufrecht sitzen, um den Blutkreislauf wieder anzukurbeln.
  • Achten Sie immer auf die Signale des Körpers, ein Saunagang sollte nur solange dauern, wie Sie sich dabei wohlfühlen. 3 Saunagänge pro Woche gelten als Faustregel.
  • Kühlen Sie sich nach dem Verlassen der Sauna langsam ab. Gehen Sie kurz an die frische Luft und tanken Sie erst einmal Sauerstoff. Danach Abkühlen mit Dusche, Schlauch oder im Tauchbecken.
  • Gönnen Sie sich nach dem Abkühlen ein warmes Fußbad, damit sich die durch die Kälte zusammengezogenen Gefäße langsam wieder öffnen.
  • Nach dem letzten Saunagang (nicht zwischendurch) viel trinken - am besten Mineralwasser oder verdünnte Fruchtsäfte.
  • Nach dem Saunabesuch: warm anziehen. Ihr Körper wurde extremen Bedingungen ausgesetzt. Gönnen Sie ihm noch ein wenig Entspannung.
Seite drucken
Zurück